Wie soll ich meine Berufserfahrung in meinem Lebenslauf erwähnen? 8 Tipps für einen professionellen Lebenslauf

Sie möchten sich um eine Stelle bewerben und sind dabei, Ihren Lebenslauf auf den neusten Stand zu bringen. Dabei möchten Sie Ihre Berufserfahrung so gut wie möglich hervorheben, die natürlich für die meisten Positionen sehr wichtig ist. Dadurch erhält das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, einen guten Eindruck von Ihren Kompetenzen. Es gibt viele Beispiele für Lebensläufe, aber wie kann man seine Arbeitserfahrung am besten präsentieren? Am besten lassen Sie lange Geschichten über Ihre Arbeit weg. Ein guter Lebenslauf ist schnell gescannt und sollte kein Buch sein. Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihre Berufserfahrung in Ihrem Lebenslauf so gut wie möglich hervorheben können.

Erstellen Sie jetzt Ihren professionellen Lebenslauf

1. Arbeit in nicht-chronologischer Reihenfolge; beginnen Sie mit der neuesten (relevantesten) Berufserfahrung.

Für Arbeitgeber ist es interessant zu sehen, was Ihre letzte Position war. Deshalb listen Sie zu Beginn auch die relevantesten Arbeitserfahrungen auf. Auf diese Weise arbeiten Sie von der Gegenwart in die Vergangenheit und zählen Ihre Funktionen und Tätigkeiten auf.

Tipp: Haben Sie wenig oder keine Berufserfahrung? Dann könnten Sie die Ausbildung, die Sie absolviert haben, in eine höhere Position setzen und den Schwerpunkt darauf legen. Sie müssen die Grundschule nicht erwähnen. Die Sekundarschule ist besonders wichtig, wenn dies Ihre höchste Bildungsstufe ist.

2. Halten Sie die Beschreibung der Tätigkeiten kurz und bündig.

Potenzielle Arbeitgeber erhalten in der Regel viele Bewerbungen. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr Lebenslauf schnell gescannt werden kann. Es ist daher ratsam, Ihre Tätigkeiten kurz und aussagekräftig aufzulisten. Beschreiben Sie die Tätigkeiten so, dass sie dem Arbeitsinhalt am besten entsprechen.

3. Fokussieren Sie sich auf erworbene Kenntnisse, entwickelte Kompetenzen und Fähigkeiten, Leistungen, Erfolge und Verantwortlichkeiten.

Wenn Sie in Ihrem Lebenslauf Ihre Berufserfahrung erwähnen, ist es wichtig, sich auf eine Reihe von Punkten zu konzentrieren. Achten Sie darauf, dass diese mit der Stelle, auf die Sie sich bewerben wollen, übereinstimmen. Haben Sie zum Beispiel die Kenntnisse, aber es gibt keine konkreten Erfolge? Dann nennen Sie die Kenntnisse und prüfen Sie, ob die anderen Punkte damit übereinstimmen. Zum Beispiel Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen.

4. Halten Sie es mit kurzen Sätzen und Aufzählungszeichen organisiert.

Kurze Sätze sind leicht zu lesen. Sie sind auch auffälliger. Um sie lesbar zu halten, verwenden Sie Aufzählungszeichen. Der Text sollte sowohl leicht zu lesen als auch schnell zu scannen sein.

5. Geben Sie der Berufserfahrung, die für Ihre Bewerbung am relevantesten ist, die meiste Aufmerksamkeit und Raum.

Es ist natürlich klug, sich auf die Berufserfahrung zu konzentrieren, die der Position entspricht. Möglicherweise verfügen Sie auch über Berufserfahrung, die nicht relevant ist.

6. Stellen Sie sicher, dass die Stellenbezeichnungen klar und übereinstimmend sind.

Die Stellenbezeichnungen aus Ihrer Vergangenheit stimmen nicht immer mit den Stellenbezeichnungen des Unternehmens überein, auf das Sie sich bewerben. Es ist ratsam, Ihre Stellenbezeichnung mit der Ihres potenziellen Arbeitgebers abzustimmen. Haben Sie zum Beispiel Erfahrung als Entwickler, aber verwendet das Unternehmen den Begriff Developer? Dann verwenden Sie in Ihrer Berufserfahrung auch den Begriff Developer. Die Wiedererkennung ist sofort größer, auch wenn die Position die gleiche ist. Zum Beispiel gibt es alle Arten von Synonymen für Account Manager, wie z.B. Relationship Manager, Kontaktperson oder Vermittler.

Erstellen Sie jetzt Ihren professionellen Lebenslauf

7. Vergewissern Sie sich, dass die beanspruchten Kompetenzen im persönlichen Profil sich in Ihren Jobs widerspiegeln.

Es ist wichtig, dass Ihr Lebenslauf ein vollständiges, aber präzises Bild vermittelt. Haben Sie in Ihrem persönlichen Profil bestimmte Kompetenzen angepriesen? Es ist eine gute Idee, wenn sich das in Ihrer Berufserfahrung widerspiegelt. Auf diese Weise liefern Sie unterstützende Informationen, die Ihre Kompetenzen bestätigen.

8. Versuchen Sie, beeindruckende Erfolge/Leistungen hervorzuheben.

Es ist nicht für jede Stelle relevant, aber gute Leistungen sollten natürlich in Ihrem Lebenslauf erwähnt werden. Oder wenn Sie in Ihrer vorherigen Tätigkeit gute Erfolge erzielt haben. Alles, was beeindruckend und relevant ist, kann auf Ihrem Lebenslauf erscheinen. Machen Sie es kurz und bündig.

Hilfsmittel, um Ihre Berufserfahrung konkret zu machen

Bevor Sie in Ihrem Lebenslauf Berufserfahrung erwähnen, ist es sinnvoll, sich selbst einen Überblick zu verschaffen. Wenn Sie sich zunächst selbst einen Überblick verschaffen, erhalten Sie ein konkreteres Bild. Diese Informationen können zunächst umfangreich sein. Sie werden sehen, welche davon relevant sind, um diese kurz in Ihrem Lebenslauf bei jeder früheren Tätigkeit zu erwähnen.

Erstellen Sie für jeden ehemaligen Arbeitgeber eine Liste mit den folgenden Aspekten:

  • Beschreiben Sie, was Ihre Verantwortlichkeiten waren
  • Schreiben Sie Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten für die Positionen auf
  • Nehmen Sie besondere Leistungen oder erzielte Erfolge in die Übersicht auf
  • Beschreiben Sie kurz die Tätigkeiten
  • Erwähnen Sie alle Schulungen, die Sie während Ihrer Arbeit besucht haben

Wie gehe ich mit einem Loch in meinem Lebenslauf um?

Sie haben eine Liste Ihrer Arbeit und Ihres Werdegangs erstellt. Doch was tun Sie, wenn Sie ein Loch in Ihrem Lebenslauf haben? Es gibt viele Menschen, die keine aufeinander folgenden Jobs hatten und deshalb mit einem Loch in ihrem Lebenslauf zu kämpfen haben. Ein Loch von wenigen Monaten ist anders als ein Loch von einem Jahr oder mehreren Jahren. Es gibt einen Trick, um ein Loch von mehreren Monaten zu verbergen. Sie tun dies, indem Sie einfach keine Monate nennen, sondern Jahre verwenden. Angenommen, Sie hatten in der Zeit von Oktober 2017 bis April 2018 keine Arbeit. Dann lassen Sie die Arbeitsgeschichte 2017 enden und 2018 wieder beginnen.

Eine Lücke von längerer Dauer muss auch kein Problem sein. Vielleicht haben Sie eine Zeit lang nicht gearbeitet, um bei Ihren Kindern zu sein. Oder haben Sie während Ihrer Arbeitslosigkeit Freiwilligenarbeit geleistet? Es gibt viele Möglichkeiten, eine Lücke in Ihrem Lebenslauf zu füllen. Haben Sie nichts, womit Sie die Lücke füllen können? Vielleicht hatten Sie ein Sabbatical.

Eine kurze Erwähnung der Berufserfahrung in Ihrem Lebenslauf:

  • Name des Arbeitgebers
  • Stellenbezeichnung (bitte mit der freien Stelle übereinstimmen)
  • Arbeitsperiode in Monaten und Jahren
  • Tätigkeiten, berufliche Verantwortlichkeiten
  • Leistungen und Erfolge
  • Fähigkeiten, Kenntnisse, Qualitäten

Tipp: Es wird empfohlen, beim Verfassen eines Lebenslaufs die Firmensprache zu verwenden. Dies kann bedeuten, dass Sie Ihren Lebenslauf für verschiedene Bewerbungen anpassen müssen.

Erstellen Sie jetzt Ihren professionellen Lebenslauf

Ob Nebenjobs erwähnt werden sollen oder nicht

Ob die Erwähnung von Nebenjobs relevant ist, hängt von Ihrem beruflichen Werdegang und von der offenen Stelle ab. Wenn Sie eine lange Beschäftigungsgeschichte haben, ist es weniger interessant zu wissen, was für einen Nebenjob Sie früher hatten. Wenn Sie gerade erst in den Arbeitsmarkt eingestiegen sind, ist es ratsam, Ihre Nebenbeschäftigungen zu erwähnen.

In jedem Nebenjob sammeln Sie Arbeitserfahrung und erweitern Ihre Kenntnisse. Es ist natürlich ideal, wenn die Berufserfahrung in Ihrem Nebenjob mit der offenen Stelle übereinstimmt. Zum Beispiel, wenn Sie als Koch ausgebildet wurden und als Küchenhilfe gearbeitet haben. Dies ist relevant, wenn Sie sich für die Stelle des Kochs in einem Restaurant bewerben wollen. Es zeigt, dass Ihr Interesse wirklich im Gastgewerbe liegt.

Präsentation Ihrer Berufserfahrung

Die Schlussfolgerung ist, dass die Art und Weise, in der Sie Ihre Berufserfahrung in Ihrem Lebenslauf darstellen, von großer Bedeutung ist. Sie haben eine echte Chance, das Beste aus Ihrer Arbeitsgeschichte herauszuholen, indem Sie sie mit der offenen Stelle verknüpfen. Glauben Sie nicht, dass Sie es ganz allein schaffen? Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Sie Ihren Lebenslauf gegen eine Gebühr professionell verfassen lassen.

Verwandte Artikel

Mehr als 112.872 Nutzer haben bereits ihren Lebenslauf erstellt.

Mit CV Maker können Sie schnell und einfach innerhalb von 15 Minuten einen individuellen und professionellen Lebenslauf erstellen.

Erstellen Sie Ihren Lebenslauf

Die Wahrscheinlichkeit, einen Job zu bekommen, ist 65% höher.