Lebenslauf Vorlagen und Beispiele

DropDown

Krankenpflegerin

StarStarStarStarStar

Krankenpflegerin

Leonie ist Gesundheits- und Krankenpflegerin und hat sich für die kreative Lebenslaufvorlage California entschieden. Diese Vorlage betont die Berufserfahrung sowie die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Lebenslauf erstellen

"Eine engagierte, verantwortungsbewusste Krankenschwester mit Fach- und Sozialkompetenz und über 2 Jahren Berufserfahrung in der Kinderkrankenpflege. Ich bin eine empathische, kommunikative und eigenverantwortliche Persönlichkeit, die stets an interdisziplinärer Zusammenarbeit interessiert ist."

Leonie Gillesbach - Gesundheits- und Krankenpflegerin

Beispiel Krankenpflegerin

Inhaltsverzeichnis

Wie schreibt man einen Lebenslauf als Krankenschwester/Krankenpfleger?

Auch wenn Pflegeberufe heutzutage sehr gefragt sind, ist nicht jeder Job in der Pflege ein Traumjob und die guten Stellen sind schnell vergriffen. Das Erstellen eines überzeugenden und aussagekräftigen Lebenslaufs mittels einer Lebenslauf Vorlage ist die erste große Hürde einer erfolgreichen Bewerbung und damit der erste große Schritt in Richtung Traumstelle.

So einfach es klingen mag, viele Pflegekräfte wissen gar nicht, wie sie einen guten Lebenslauf schreiben und haben daher Schwierigkeiten, ihren Traumjob zu ergattern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren Lebenslauf so formulieren, dass Sie aus der Masse der Bewerbungen herausstechen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum persönlichen Gespräch maximieren.

Erstellen Sie jetzt Ihren professionellen Lebenslauf!

Lebenslauf erstellen

Lebenslauf Krankenschwester/Krankenpfleger: Eine Basisvorlage erstellen

Wie auch für andere Berufsgruppen, sollte jede Krankenschwester und jeder Krankenpfleger ihren bzw. seinen Lebenslauf für jede Bewerbung individuell erstellen und an jede Einrichtung neu anpassen.

Dennoch sollten Sie natürlich nicht für jede Bewerbung viele Stunden aufwenden und Ihren Lebenslauf jedes Mal aufs Neue erstellen. Eine Basisvorlage zu nutzen ist zwar sinnvoll, Sie sollten bei der Lebenslauferstellung jedoch immer darauf achten, welche Kompetenzen und Qualifikationen die spezifische Pflegestelle erfordert. Folgende Schritte sollten Sie bei der Planung ihrer Vorlage berücksichtigen:

Ihre Basisvorlage muss:

  • professionell und gut lesbar sein. Verwenden Sie stets einheitliche Schriftarten, Einzüge und Farben.

  • Ihre vollständigen Kontaktinformationen enthalten.

  • eine einwandfreie Grammatik- und Rechtschreibung aufweisen.

  • umgekehrt chronologisch aufgebaut sein. Fangen Sie immer mit Ihrer aktuellen Erfahrung an.

  • falls es ein Foto enthält, ein professionell erstelltes Bewerbungsfoto enthalten. Selfies und Urlaubsbilder sind in einem Lebenslauf Tabu.

  • einen Überblick über ihre Kompetenzen, Hard- und Soft-Skills enthalten.

  • Ein ansprechendes, zu Ihrer Persönlichkeit passendes, individuelles Design haben.

Ihre Basisvorlage ist die Grundlage aller zukünftigen Bewerbungen und sollte daher mit größter Sorgfalt und Hingabe erstellt werden. Planen Sie sich genügend Zeit ein und fragen Sie Freunde oder Verwandte nach Feedback.

Folgende Abschnitte sollten in Ihrer Basisvorlage vorhanden sein:

  1. Professionelles Bewerbungsfoto: Die Verwendung des Bewerbungsfoto ist zwar keine Pflicht, wird aber von Personaler*innen bis dato als positiv gewertet. Dieses gibt der Bewerbung stets eine persönliche und ehrliche Note.

  2. Vollständige Kontaktinformationen: Geben Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre physische sowie Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer an. Alle weiteren Informationen, einschließlich Ihres Alters, Familienstands, Konfession oder Ihrer Nationalität, sind optional.

  3. Berufserfahrung: Ihre berufliche Erfahrung im Pflege- und Gesundheitskontext ist der wichtigste Abschnitt Ihres Lebenslaufs. Anstatt repetitive Aufgaben aufzulisten, konzentrieren Sie sich auf Ihre Verantwortlichkeiten und Erfolge.

  4. Ausbildung: Wenn es bereits länger als 10 Jahre her ist, sollten Sie Ihre Schulausbildung weglassen. Viel relevanter ist nun Ihre berufliche Erfahrung. Dennoch darf die Berufsausbildung oder ein Studium auf keinen Fall fehlen. Vergessen Sie nicht, abgesehen von Ihrer Ausbildung auch Ihre Fort- und Weiterbildungen zu nennen.

  5. Weitere Qualifikationen: Stimmen Sie Ihre Qualifikationen auf die Stelle ab, indem Sie relevante Kenntnisse und Zertifikate nennen.

  6. Persönliche Interessen: Optional können Sie Ihre Hobbys und Interessen auflisten. Aktivitäten wie Freiwilligenarbeit und Zivildienst können Ihren Lebenslauf aufwerten. Sportliche Aktivitäten sind auch toll, besonders wenn Sie Auszeichnungen haben.

Erstellen Sie jetzt Ihren professionellen Lebenslauf!

Lebenslauf erstellen

Welche Abschnitte gehören in einen professionellen Lebenslauf als Krankenschwester/Krankenpfleger?

Das Kurzprofil

Nachdem Sie eine Basisvorlage erstellt haben, sollten Sie nun Ihren Lebenslauf mit weiteren Inhalten ausschmücken. Besonders positiv fällt eine Bewerbung mit einem aussagekräftigen und zugeschnittenen persönlichen Kurzprofil auf. Ziel von diesem ist es, den oder die Personaler*in durch Ihren Lebenslauf zu führen und auf einen Blick sichtbar zu machen, welches berufliche Ziel Sie verfolgen und welche Qualifikationen und Kompetenzen Sie mitbringen.

Hier ein Beispiel, wie so ein Kurzprofil für den Pflegeberuf aussehen kann:

Beispiel Kurzprofil:

„Eine empathische, motivierte und belastbare Gesundheits- und Krankenpflegerin, die sich mit großer Hingabe die beste Pflege für ihre Patienten sicherstellt. Ich bin geschult und erfahren in der Arbeit mit Patienten in der akuten und chronischen Pflege sowie in der medizinischen Notfallversorgung. Ich habe einen staatlich geprüften Abschluss als Gesundheits- und Krankenpflegerin und verfüge über fünf Jahre an Berufserfahrung im In der Altenpflege. Mein nächstes Ziel ist es, mich in der Behandlung von Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen weiterzubilden.“

Persönliche Angaben

Einer der häufigsten Flüchtigkeitsfehler bei der Lebenslauferstellung ist das Vergessen der Kontaktinformationen. Personalverantwortliche nutzen in der Regel ein Bewerbermanagementsystem, um die Daten der potenziellen Kandidaten zu erfassen, Sie vorab zu bewerten und gegebenenfalls mit einem Klick zu kontaktieren.

Fehlt in Ihrem Lebenslauf z. B. die E-Mail-Adresse, so kann eine vorgefertigte E-Mail mit wichtigen Informationen zum Vorstellungsgespräch nicht rausgehen. Im Worst-Case merkt der oder die Personaler*in den Fehler nicht und Sie verpassen somit eventuell eine großartige Chance auf eine tolle Stelle. Achten Sie deshalb immer darauf, dass Sie stets die vollständigen und aktuellen persönlichen Daten angeben.

Je nach Lebenslauf-Design können diese sich entweder oben in der Kopfzeile, oben links in der Adresszeile oder bei einem tabellarischen Lebenslauf auch in einer Seitenspalte befinden. Zu den persönlichen Angaben gehören:

  • Vor- und Nachname

  • Adresse

  • Telefon- oder Handynummer

  • E-Mail-Adresse

  • Geburtsdatum (optional)

  • Staatsangehörigkeit (optional)

Berufserfahrung

Ihre Berufserfahrung als Gesundheits- und Pflegekraft ist der wichtigste Teil Ihrer Bewerbung. Verzichten Sie bei der Darstellung Ihres beruflichen Werdegangs auf eine Aufzählung Ihrer Aufgaben. Zeigen Sie stattdessen, welche Verantwortung Sie getragen haben und was Sie geleistet haben.

Bei einem Berufseinstieg ist es wichtig, mit relevanter Erfahrung zu zeigen, dass man die Herausforderungen des Berufsalltags in der Pflege in der Lage ist zu meistern. Ein passendes Praktikum oder Nebenjob im Gesundheitssektor oder im sozialen Beruf sind auf alle Fälle von Vorteil.

Die Stationen in Ihrer Berufserfahrung geben Sie am besten wie folgt an:

02/2018– 10/2022 Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Unfallchirurgie Universitätsklinikum Beispielstadt ● Erstversorgung von Notfallpatienten ● Betreuung von bis zu 20 Patienten in der Nachtschicht ● Behandlung von Patienten nach ärztlicher Anweisung

Ausbildung

Während ein Studium in der Gesundheits- und Krankenpflege keine Pflicht ist, darf eine passende Berufsausbildung nicht fehlen. Bewerben Sie sich gerade für eine Ausbildung direkt nach dem Schulabschluss, sind Leistungs- und Prüfungsfächer in den Naturwissenschaften von Vorteil und sollten im Lebenslauf erwähnt werden.

Während Sie Ihren Schulabschluss nach 10 Jahren Arbeitserfahrung jedoch weglassen können, sollten Sie Ihre Grundschule niemals im Lebenslauf erwähnen. Vergessen Sie zudem, nicht relevante Weiter- und Fortbildungen aufzuführen.

Geben Sie Ihre Ausbildung wie folgt an:

09/2019 – 10/2022 Ausbildung als Pflegefachfrau > Helios Klinikum, Beispielstadt ● Generalistischer Abschluss mit Vertiefung Pädiatrie ● Abschluss als Jahrgangsbeste

Hobbys und Interessen

Auch wenn Hobbys und Interessen keine Pflichtangabe im Lebenslauf sind, können Sie diese nutzen, um zu zeigen, dass Sie relevante Soft-Skills und Kompetenzen mitbringen.

Grundsätzlich sind alle sportlichen Hobbys von Vorteil und zeigen, dass Sie Ausdauer mitbringen und gesundheitlich fit sind. Dazu gehören z. B. Fitness, Yoga oder Kampfsportarten. Teamsportarten sind besonders vorteilhaft, da Sie als Krankenschwester/Krankenpfleger auf Ihre Kolleg*innen angewiesen sind und viel mit ihnen zusammenarbeiten werden.

Andere Hobbys wie Reiten und Gärtnern zeigen Ihre pflichtbewusste Seite. Wenn Sie sich gerne um Pflanzen oder Tiere kümmern und Verantwortung für diese übernehmen, sind Sie auch in der Lage, pflichtbewusst mit Patienten und Pflegebedürftigen umzugehen.

Kenntnisse und Fähigkeiten: Lebenslauf Krankenschwester/Krankenpfleger

Besonders wichtig ist es, als Krankenschwester/Krankenpfleger ihre Kompetenzen in Form von Hard-Skills und Soft-Skills zu nennen. Fähigkeiten, die Sie für die Stelle benötigen sind u. a. die Folgenden:

Hard Skills

  • Beurteilung des Patienten

  • Beurteilung der Vitalparameter

  • Pflege von Patienten

  • Infektionskontrolle

  • IV-Therapie

  • Katheterisierung

  • Schmerzbehandlung

  • Entnahme von Proben und Blutentnahme

  • Entwicklung von Pflegeplänen

  • Ernährung der Patienten

  • Enterale Ernährung

  • Aufklärung von Patienten und Angehörigen

  • Grundlegende lebenserhaltende Maßnahmen

  • Kardiopulmonale Reanimation

Soft Skills

  • Teamarbeit

  • Entscheidungskompetenz

  • Flexibilität

  • Mitgefühl

  • Belastbarkeit

  • Stressresistenz

  • Einfühlungsvermögen

  • Kommunikation

  • Zeitmanagement

  • Einsatzbereitschaft

  • Kritisches Denken

Besondere Kenntnisse: Lebenslauf Krankenschwester/Krankenpfleger

In diesem Abschnitt können Sie alles erwähnen, was Sie an Zusatzqualifikationen haben. Diese können abgesehen von Sprachkenntnissen außerdem Computer-Skills, Zertifikate oder ein Führerschein sein.

Für eine Pflegekraft sind diese zwar keine Pflicht, können Ihre Chancen jedoch erhöhen.

Wenn Sie z. B. mehrere Sprachen sprechen und das Krankenhaus bekanntlich viele internationale Patienten hat, sind Sie eine gefragte Fachkraft. Mit einem DLRG Rettungsschwimmer-Zertifikat haben Sie eine zusätzliche relevante Qualifikation im Gesundheitsbereich. Mit einem Führerschein wären Sie zudem flexibler zwischen mehreren Standorten einsetzbar.

Lebenslauf-Vorlage: Krankenschwester/Krankenpfleger

Laden Sie diesen Beispiel-Lebenslauf für eine Gesundheits- und Krankenpflegerin als PDF herunter

Wie Sie in diesem Lebenslauf-Beispiel sehen können, teilt Leonie dem Leser auf clevere Art und Weise mit, dass sie interdisziplinäre Zusammenarbeit viel Wert legt. Sie beschreibt ihren Werdegang und listet ihre täglichen Aufgaben kurz und prägnant auf. Ein kurzer Blick auf den übersichtlichen Lebenslauf verrät sofort, dass sie eine erfahrene Gesundheits- und Krankenpflegerin ist.

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie Ihren professionellen Lebenslauf als Gesundheits- und Krankenpfleger*in erstellen, sollten Sie sich im nächsten Schritt, damit Sie aus der Masse der Bewerbungen herauszustechen, eine visuell ansprechende Form für Ihre Bewerbung aussuchen. Nutzen Sie dafür eine unserer 20+ individuellen Designs und Vorlagen und überzeugen Sie Ihren zukünftigen Arbeitgeber mit einem perfekten Lebenslauf!

Erreichen Sie mit CVMaker das Vorstellungsgespräch für Ihren Traumjob

Erstellen Sie mühelos Ihren professionellen Lebenslauf innerhalb von 10 Minuten und laden Sie ihn herunter, wann und wo immer Sie wollen!

AddSmallErstellen Sie Ihren Lebenslauf
CheckCircle

Erhöhen Sie mit CVMaker Ihre Chancen auf Ihren Traumjob.